Organisation

Ehrennadel für Shirley Dickie

Auf Beschluss der Mitgliederversammlung wurde Frau Schirley Dickie im Rahmen des Kongresses in Leuven die Ehrenmitgliedschaft und die Ehrennadel des EVS verliehen.
Shirley Dickie war über viele Jahre Mitglied im Fachbeirat und hat den schottischen Verband im EVS vertreten.

27312195175_5a735b675a_h

Der Präsident Jürgen Rast überreicht
die Ehrennadel an Shirley Dickie

 

 

Franco Stacul zum Ehrenmitglied ernannt

In der Mitgliederversammlung des EVS am 10. Mai 2015 wurde Franco Stacul auf Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied des EVS ernannt. Präsident Jürgen Rast überreichte Franco Stacul die Ehrennadel des EVS und ging in einer kurzen Laudatio auf seine Verdienste ein.
Am 03. November 2010 wählten die Mitglieder Frano Stacul zum Generalsekretär des EVS. Dieses Amt übte er bis zu seinem freiwilligen Rücktritt vier Jahre lang zum Wohle des EVS aus. Präsident Jürgen Rast dankte dem Geehrten für die erfolgreiche Tätigkeit, wünschte im weiterhin viel Erfolg und Gesundheit mit der Hoffnung auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

 

 

img
2014 – Jürgen Rast zum Präsidenten des Europäischen Verbandes der Standesbeamten (EVS) gewählt

Anfang Oktober 2014 trafen sich die Vorsitzenden der Mitgliedsverbände des Europäischen Verbandes der Standesbeamtinnen und Standesbeamten in Kassel zur jährlichen Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen.

 

Der Verband vereint zehn europäische Länder unter seinem Dach. Dazu zählen: Belgien, Deutschland, Italien, die Niederlande, Polen, Rumänien, Schottland, die Schweiz, die Slowakei und Slowenien. Mit weiteren europäischen Staaten, wie zum Beispiel Spanien, besteht reger Kontakt. Ziel des EVS ist es unter anderem, durch intensive Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen die immer vielfältigeren Probleme der national unterschiedlichen Regelungen in den Bereichen Standesamts- und Personenstandswesen aufzuzeigen und damit den Umgang für die Standesbeamtinnen und Standesbeamten mit diesen Bestimmungen zu erleichtern. In der Mitgliederversammlung wurde der Vorsitzende des Bundesverbandes der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten (BDS) und frühere Leiter des Standesamtes Kassel, Jürgen Rast, zum neuen Vorsitzenden des EVS gewählt. Als Vizepräsidenten wurden der Vorsitzende des italienischen Verbandes, Paride Gullini sowie des niederländischen Verbandes, Simon Rijsdijk, gewählt. Gerhard Bangert, Studienleiter an der Akademie für Personenstandswesen wird die Funktion des Generalsekretärs des EVS übernehmen. Im Dezember des vergangenen Jahres reisten Jürgen Rast, Dieter Hahnel und Gerhard Bangert zur Übergabe der Amtsübergabe nach Castel San Pietro Terme (BO), Italien. In Castel San Pietro Terme (BO) hat der italienische Verband ANUSCA seinen Sitz. Neben den aktuellen Themen des EVS (Gewinnung neuer Mitglieder) informierte der scheidende Präsident Paride Gullini über die Tätigkeiten in den vergangenen vier Jahren. Neben den jährlichen Kongressen sind sicherlich die beiden, von der EU-Kommission bezuschussten Seminare in Italien, hervorzuheben. Mehr als vierzig Standesbeamtinnen und Standesbeamten aus verschiedenen europäischen Staaten trafen sich in Italien zu einem zweiwöchigen Seminar. Als nächstes steht der Kongress des EVS am 11. und 12. Mai 2015 in Kassel auf dem Programm. Der Kongress steht unter dem Motto „Veränderungen in der Gesellschaft – Herausforderungen für die europäischen Standesbeamten. Leihmutterschaft, Mitelternschaft, Intersexualität und administrative Scheidungen – dies sind nur einige Themen. Weitere Schwerpunkte sind Kurzberichte aus verschiedenen europäischen Ländern und Workshops zu standesamtlichen Themen. Das Programm und Anmeldeunterlagen werden rechtzeitig auf der Website des EVS (http://www.evs-eu.org/) veröffentlicht werden.

 

 

img

 

2014 – Jürgen Rast elected as President of the European Association of registrars (EVS)

In October 2014, the Presidents of the member associations of the European Association of registrars met in Kassel for the annual general meeting and board elections. The Association brings together ten European countries under his roof.
These include: Belgium, Germany, Italy, the Netherlands, Poland, Romania, Scotland, Switzerland, Slovakia and Slovenia. With other European countries, such as Spain, there is active contact. Among others the aim of EVS is, due to strong cooperation on various levels, to demonstrate the increasingly diverse problems of different national regulations in the areas of civil status and thereby to facilitate the handling for the civil registrars with these regulations. In the General Assembly, Jürgen Rast, the President of the “Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten” (BDS) and former head of the registry office Kassel was elected as the new President of EVS. As Vice Presidents, Paride Gullini, president of the Italian association and Simon Rijsdijk, president of the Dutch association were elected. Gerhard Bangert, director of studies at the “Akademie für Personenstandswesen”, will take over the function of the General Secretary of EVS. In December last year, Jürgen Rast, Dieter Hahnel and Gerhard Bangert traveled to Castel San Pietro Terme (CSTP), Italy for the official handover. In Castel San Pietro Terme the Italian Association ANUSCA has his location. In addition to the current issues of EVS (attracting new members), the outgoing President Paridre Gullini informed about the activities in the past four years. In addition to the annual conferences, certainly both seminars in Italy, funded by the European Commission, are emphasized. More than forty professional officers and registrars from various European countries met in Italy for a two-week seminar. Next on the agenda is the Congress of EVS on 11th and 12th May 2015 in Kassel. The Congress has the slogan „changes in society – challenges for European registrars. Surrogate mothers, Duo-motherhood, Transgender and Administrative Divorce – these are just some of the topics. Other priorities are short reports from various European countries and workshops on civil status issues.

 

2012 – In the Assembly on 25th and 26th January in Castel San Pietro Terme Paride Gullini was confirmed for the second mandate. On 25th and 26th January in Castel San Pietro Terme (Bologna), the representatives of Austria,Belgium, , Germany, Holland, Italy, Romania, Scotland, Slovenia during the annual EVS Assembly (Poland and Slovakia justified absents) confirmed Paride Gullini as EVS President charging him of his second european mandate.

 

img
In his speech Mr. Gullini informed the Assembly about the Call of the European Commission in which EVS presented a request of funding. In addition to the annual Congress, EVS will organize 2 Seminaries in English of ten days each (one in Bad Salzschlirf, the other in Castel San Pietro Terme, unique venues of Civil Status Academy in Europe) for 20 people each , about topics in which the European Commission actually is very interested : European Union Law, International Private Law, Family Law, Civil Status System in 5 EVS Countries (Italy, Germany, Romania, Holland and Belgium). The Assembly approved the iniziative of the reconfirmed President.
Reconfirmed also one of the two Vice Presidents, Bojana Zadravec (Slovenia) , while the other , Eleonore Bailer, even if active in the Association , was replaced by the Dutch Simon Rijsdijk, that will support Mrs Zadravec.

 

 

Then the Assembly checked the organization of the 13 EVS Congress that will take pale in Bled (Slovenia) from 12th to 15th May, where will be assured Italian, German, Polish, English and French translation , the last one, it is important to mention , is the official language of the civil status. The Assembly has agreed on the importance of the commitment of the Associations for the success of the EVS Congress.

 

Europäischer Verband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V.

Der Europäische Verband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V. (EVS) wurde in Mai 2000 in Noordwijkerhout in den Niederlanden gegründet. Er unterliegt dem deutschen Vereinsrecht.

Der EVS ist beim Amtsgericht Fulda registriert auf dem Registerblatt VR 1690.

 

Der Vorstand, die Mitgliederversammlung, das Sekretariat und die Geschäftsführung

Die Mitgliederversammlung besteht aus Vertretern der Mitgliedsverbande.

Dazu kennt der Verein auch einen Vorstand.

Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten Herrn Jürgen Rast aus Deutschland und zwei Vizepräsidenten: Herr Paride Gulini aus Italien und Simon Rijsdijk aus den Niederlanden.

Der Generalsekretär ist Herr Gerhard Bangert.

 

 

Die Ziele

Die Ziele des Vereins sind insbesondere gerichtet auf die wechselseitige Information (innerhalb Europas) über
die rechtliche Entwicklung auf den Gebieten des Personenstandrechts, des Ehe-, Kindschafts- und Familienrechts, des Staatsangehörigkeitsrechts sowie verwandter Gebiete. Weiter gehören zu den Aufgaben der systematische
Rechtsvergleich der einschlägigen Materien und der gegenseitige Austausch der Rechtsgrundlagen. Ein wichtiges
Thema ist die Förderung der Harmonisierung der angeführten Rechtsbereiche in enger Kooperation mit der Commission Internationale de L’etat Civil (CIEC). Dies im Interesse der Rechtsgleichheit für die europäische Bevölkerung.

 

 

 

Die Aufgaben

Die Aufgaben des Verbandes sind beispielsweise die Abgabe von Stellungsnahmen zu einschlägigen Rechtsvorhaben
auf europäischer Ebene. Auch die Förderung des Erfahrungsaustausches der Standesbeamten auf europäischer Ebene
als Kontakt- und Ansprechstelle für die Praxis, insbesondere durch die Veranstaltung von Seminaren, Kongressen und Tagungen, ist ein wichtiges Thema.

 

 

 

Die Mitglieder

Die derzeit dem EVS angeschlossenen Verbände sind aus den Ländern Belgien, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Rumänien, Schottland, der Slowakei und Slowenien. Verbindungen werden gepflegt mit Ungarn und Estland. Weitere Länder wie Spanien und Bulgarien sind gerade dabei, Kontakte mit dem EVS aufzunehmen.

 

Der Jahreskongress und weitere Aktivitäten

Der EVS organisiert jedes Jahr in einem Mitgliedstaat einen zweitägigen Kongress, an dem viele Standesbeamtinnen und Standesbeamte sowie Vertreter der verschiedene Departements und Personen aus der Wissenschaft einander treffen. Dabei können die europäischen Kolleginnen und Kollegen miteinander Bekanntschaft machen und Netzwerke gründen. Weiter beschäftigt der Verein sich mit vielen Angelegenheiten wie zum Beispiel dem Verbund mit der EU, der Organisation des EVS und mit der Ausarbeitung der Ziele und Aufgaben nach der Satzung des EVS.

Besuchadresse
Bundesverband der Deutschen
Standesbeamtinnen
und Standesbeamten
(BDS) Bahnhofstr. 14
36364 Bad Salzschlirf
Deutschland